Testing für Brennstoffe, Kraftstoffe und Komponenten

Prüfstand zur Untersuchung innerer Ablagerungen an Dieselinjektoren. (Foto: OWI)

Das Ziel in der Entwicklung von Anwendungstechnologien ist, die Funktionen und Prozesse von technischen Komponenten und Systemen trotz variierender Zusammensetzungen und Qualitäten von Betriebsstoffen sicherzustellen. Die Betriebsweise und die Betriebsparameter dürfen sich dabei nicht ändern. Automobilindustrie- und zulieferer, Heizungs- und Turbinenhersteller, Industrieofenbauer und Anlagenbetreiber müssen daher die Entwicklung neuer Bauteile/ Komponenten mit dem Einsatz einer steigenden Bandbreite von Mitteldestillaten – wie leichtem Heizöl und Dieselkraftstoff sowie Blends mit alternativen Brennstoffen und Kraftstoffen – in Einklang bringen. Die anwendungstechnischen Eigenschaften von Mitteldestillaten und Blends sind darauf abzustimmen, um Wechselwirkungen mit der Anwendungstechnik auszuschließen. Die Brenn- und Kraftstoffdiversifikation, der Einsatz neuer Rohstoffe für die Herstellung und die stetige Weiterentwicklung der Anwendungstechnik sowie der eingesetzten Materialien erfordern laufend Fit-For-Purpose-Tests. Dazu bedarf es geeigneter Testverfahren zur Qualifizierung von Fuels, Additiven, Materialien und Bauteilen.

TEC4FUELS verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung von Methoden und Testsystemen sowie in der Durchführung von Tests zur Qualifizierung von Brenn-, Kraft-, Treib- und Schmierstoffen sowie technischen Komponenten. Die Testsysteme zeichnen sich aus durch

  • hohe Anwendungsnähe und Schnelligkeit,
  • automatisierte Auswertung der Messdaten,
  • Abbildung der Ergebnisse in physikalischen Modellen,
  • Online-Aufzeichnung von Messsignalen,
  • Kopplung der Messergebnisse mit Analytik,
  • und hohe Validität der Ergebnisse.

Nachfolgend finden Sie eine Broschüre zu unserem Angebot im Bereich Automotive zur Ansicht und zum Download.

Broschüre: Technische Lösungen für Kraftstoffe und kraftstoffführende Komponenten im Automotive Bereich